· Facebook Ads

Facebook Carousel Post als Beitrag erstellen

Facebook Carousels sind ein wichtiger Teil von Anzeigenkampagnen auf der Plattform. Aber wusstet ihr, dass ihr diesen Beitragstyp über Umwege auch organisch auf eure Seite bekommt? In unserem How-To erfahrt ihr, wie’s geht!

Facebook ist mit 2,38 Milliarden aktiven Nutzern weltweit die größte soziale Plattform. Es ist also keine Überraschung, dass immer mehr Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen über Facebook bewerben. Auf der Plattform kann Content in verschiedenen Formen veröffentlicht werden: Text-, Bild-, Audio- und Videoformat stehen zur Verfügung. Eine besondere Form, Inhalte darzustellen, stellen Carousels dar.  Diese können mittlerweile jedoch nur noch als Ads gepostet werden. In diesem Blogartikel zeigen wir euch, wie ihr sie durch einen kleinen Hack dennoch auch organisch veröffentlichen könnt. Los geht’s!

Inhaltsverzeichnis

Was sind Facebook Carousel Posts?

Ein Carousel ist eine spezielle Form des Facebook-Posts, mit dem du deiner Zielgruppe bis zu 10 Bilder oder Videos in einem Post zeigen kannst. Dadurch können beispielsweise mehrere Produkte oder Dienstleistungen vorgestellt werden. Jedes Bild oder jedes Video hat dabei seinen eigenen „Swipe“-Button, über den die NutzerInnen zum nächsten Element swipen können. Die Carousel-Funktion ist seit 2015 verfügbar und wird von immer mehr Unternehmen und Marken genutzt, da sie eine großartige Möglichkeit bietet, Inhalte ansprechend und interaktiv zu gestalten.

Carousels nur noch als Ads

Organische Carousels auf Facebook sind seit April 2017 nicht mehr als Beitragsform verfügbar. Dies ist eine enttäuschende Entwicklung für SeitenbetreiberInnen, die gehofft hatten, mit dieser Funktion die Reichweite ihres Unternehmens im sozialen Netzwerk zu erhöhen. Durch die Möglichkeit, mehrere Produkte in einem einzigen Beitrag zu präsentieren, sind Carousels unter anderem besonders effektiv für die Förderung von Verkäufen oder Sonderangeboten. Auch eignen sich Carousels hervorragend, um Prozesse innerhalb eines Beitrages darzustellen.

Es ist nicht klar, warum Facebook beschlossen hat, diese Option für organische Beiträge zu entfernen, aber es ist wahrscheinlich, dass die Plattform versucht, Unternehmen zur Nutzung ihrer bezahlten Werbeprodukte zu motivieren.

Wir haben allerdings einen Workaround gefunden, wodurch die beliebten Carousels trotzdem organisch gepostet werden können.

So postet ihr eine Carousel auf der Seite

Hier unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zu den Carousel Posts im Newsfeed:

1. Ganz ohne Werbekonto geht es leider nicht. Denn ihr müsst den von euch geplanten Post erst einmal als normale Anzeige erstellen. Das funktioniert über den Facebook Business Manager, indem ihr eine neue Kampagne anlegt und den Carousel-Post einpflegt.

2. Wenn ihr mit der Gestaltung der Carousel Link Ad fertig seid: Anzeige erst einmal (mit z.B. 5 Euro Budget) schalten, um sie ins Facebook-System zu bringen.

3. Im Anzeigen-Dashboard die entsprechende Anzeige auswählen und stoppen, ABER NICHT LÖSCHEN.

Du findest den Beitrag interessant? Neue Artikel im Newsletter erhalten.

 

  1. Im Facebook Business Manager wechselt ihr nun zum Menüpunkt „Seitenbeiträge“. Unter dem Punkt “Anzeigenbeiträge müsste nun eure geschaltete Anzeige aufgelistet sein.

5. Unter dem Drop-Down-Menü in der Beitragsvorschau wählt ihr nun “Veröffentlichen” aus. Anschließend wird eure Carousel auch organisch gepostet.

6. Fertig! Eure Carousel findet ihr nun auch unter dem Punkt “Veröffentlichte Beiträge”. Wichtig: Auch jetzt die bereits gestoppte Anzeige im Anzeigenmanager NICHT löschen!

Das war es auch schon. Jetzt habt ihr euren ersten Carousel Post veröffentlicht. Ob und wie lange dieser kleine Hack möglich sein wird, können wir nicht sagen. Zumindest offiziell sieht Facebook diese Art des Posts nicht vor. Der Workaround funktioniert allerdings bereits seit Jahren zuverlässig.

Fazit: Facebook Carousel Post als Beitrag erstellen

Carousels sind eine tolle Möglichkeit, um euren Content kreativ darzustellen und euch von der Konkurrenz abzuheben. Dank des Blogbeitrags wisst ihr nun, wie ihr Carousels mit einem kleinen Kniff auch organisch veröffentlichen könnt. Nutzt diese Methode also unbedingt, um eure Inhalte auf Facebook zu posten. Bei Fragen stehen wir euch gerne zur Verfügung und auch bei euren Facebook- und Instagram-Kampagnen unterstützen wir gerne. Schreibt uns einfach eine Nachricht, wir freuen uns!

Kathrin Salm
Kathrin Salm

Als Social Performance Specialist sorgt Kathrin für optimierte Social Kampagnen. Wenn sie nicht gerade im Facebook Business Manager herumschraubt, unterstützt sie bei der Erstellung von Kampagneninhalten.

Du findest den Beitrag interessant? Neue Artikel im Newsletter erhalten.

Themen