· NEWS

TGIF #22 – Neues vom Instagram Creator Lab

Diese Woche gibt es einige Veränderungen im Social Web: Instagram startet ein neues Creator Lab, LinkedIn gestaltet seinen Kampagnen-Manager um und Google fügt einen neuen Infokasten zum Thema Ukraine-Krieg in den Suchergebnissen hinzu. Viel Spaß mit unserem Wort zum Freitag.

Neues Instagram Creator Lab

Instagram startet eine neue Creator Lab-Initiative. Diese soll Einblicke einiger erfolgreicher Creator bieten, um ein besseres Verständnis der Business Best Practices auf Instagram zu schaffen. Das Creator Lab enthält Tipps und Tricks zu den Themen Kanalwachstum, Monetarisierung, Sicherheit und mehr. Die Tipps werden von etablierten Instagram-Stars in kurzen Videos präsentiert.

Hier geht’s zum neuen Creator Lab von Instagram.

Wir finden: Die Monetarisierung ist ein wachsender Schwerpunkt von Instagram, um sich gegen TikTok zu behaupten. Die Monetarisierungsoptionen von TikTok sind zwar sehr beliebt, aber noch nicht so ausgefeilt wie die von Instagram oder YouTube. Die Tatsache, dass die Ratschläge von Kreativen stammen, die all diese Prozesse schon einmal durchlaufen haben, macht sie authentisch – im Gegensatz etwa zu den bestehenden Leitfäden im Hilfecenter von Instagram.

LinkedIn Kampagnen-Manager macht sich frisch

Das Redesign des LinkedIn Campaign Managers kommt langsam aber sicher bei den meisten Advertisern an. In diesem Zuge führt LinkedIn eine neue Navigations-Leiste auf der linken Seite ein.

Quelle: LinkedIn Marketing

Die neue Navigation soll es Werbetreibenden erleichtern, sich schnell zurechtzufinden und zukünftig alle Konto- und Kampageneneinstellungen enthalten. Die Navigation umfasst folgende Abschnitte:

  • Planen: Hier können Zielgruppen verwaltet und Blockierlisten, Domains und mobile Apps hinzugefügt werden, um sie vom Targeting auszuschließen.
  • Werben: Kampagnengruppen, Kampagnen und Anzeigen können hier erstellt und bearbeitet werden.
  • Testen: Unter diesem Navigationspunkt können Tests und Analysen für Werbekampagnen durchgeführt werden.
  • Analysieren: Hier können Einblicke in Website-Zielgruppen gewonnen und Conversions für Anzeigen gemessen werden.
  • Assets: Dieser Menüpunkt dient der Verwaltung von Kampagnen-Assets, einschließlich Lead Gen Forms und Landing Pages.
  • Kontoeinstellungen: Hier können sämtliche Einstellungen zum Konto sowie Zugriffe verwaltet werden.

Wir finden: Der LinkedIn Ads Manager hat sich nun seit langer Zeit nicht verändert und hat im Vergleich zu Meta und Google eine antiquierte Benutzeroberfläche. Die Anpassung der Navigation ist nun der erste Schritt zu einem frischeren Design und einem visuell lesbareren User Interface. Wir sind sehr gespannt, was der lange geplante neue Business Manager dieses Jahr mit sich bringt.

Ukraine-Krieg: Google zeigt Infos im Knowledge Graph

Bei großen und wichtigen Ereignissen reagiert Google oft mit einer Anpassung seiner Suchergebnisseiten. Das war etwa zu Beginn der Corona-Pandemie der Fall, seitdem werden die täglichen Infektionszahlen im Knowledge Graph genannten Informationsbereich der Suche angezeigt.

Auch jetzt bei dem Angriff auf die Ukraine blendet Google bei Suchbegriffen wie „Ukraine Russland“ oder „Ukraine Krieg“ im Knowledge Graph diverse Infos (rechts im Bild zu sehen: Geschätzte Verluste und Bilder) ein. Darüber hinaus werden aktuelle Schlagzeilen und Nachrichten zum Konflikt eingeblendet.

Wir finden: Der Google Knowledge Graph bietet besonders mobil viele Informationen auf einen Klick. Die Informationen werden dabei nicht von Google selber bereitgestellt, sondern stammen von den großen Nachrichtenagenturen oder etablierten Medien und sind auf die jeweils eingestellte Sprache angepasst.

Wir wünschen euch ein schönes sonniges Wochenende! #TGIF

Themen