· NEWS

TGIF #35 – Neues von der Worldwide Developers Conference 2022

Diese Woche gibt es in unserem TGIF-Format bunt gemixte News: Auf der WWDC in Las Vegas wurden neue Apple Features vorgestellt – unter anderem ein neuer iPhone Sperrbildschirm, neues CarPlay ab 2023 und neue Zahlungsmethoden, Pinterest launcht ein neues Ads Format und es gibt Neuigkeiten von Sandbergs Rückzug von Meta. Ab geht’s!

Apple Pay News von der WWDC 2022

Die Entwickler-Konferenz 2022 hat einen Ausblick auf die neuen Betriebssysteme für iPhone, iPad, Mac und Apple Watch geliefert. Zudem gab es einige spannende neue Features bezüglich der Apple-Zahlungsoptionen. Dazu zählt unter anderem die Tap-to-Pay- und die Apple Pay Later-Funktion. 

Die bereits im Februar angekündigte Funktion Tap-to-Pay ermöglicht es iPhones, Zahlungen über Apple Pay, kontaktlose Kredit- und Debitkarten und andere digitale Geldbörsen mit nur einem iPhone zu akzeptieren. Tap to Pay auf dem iPhone nutzt die NFC-Technologie, um einen Einkauf sicher zu authentifizieren. Das eignet sich besonders für kleine Cafés, Bistros und mobile Lieferdienste.

Mit Apple Pay Later können Kunden einen Einkauf in vier gleiche Zahlungen über einen Zeitraum von sechs Wochen aufteilen, ohne dass Zinsen oder Gebühren anfallen. Apple Pay Later ist für Einkäufe in Apps und online verfügbar, wenn Kunden mit Apple Pay bezahlen. Zudem ist es im Wallet integriert, sodass Kunden ihre Ratenkäufe einfach verfolgen können.

Wir finden: Die neuen Zahlungsoptionen von Apple Pay sind spannend für E-Commerce-Unternehmen und Online-Shops. Bislang war man für Ratenzahlungen auf externe Dienstleister wie PayPal oder Klarna angewiesen. Durch die native Integration in Apple Pay werden Ratenkäufe auf Apple-Geräten attraktiver für Käufer.

Idea Pins jetzt auch für Werbekampagnen

Das beliebte “Story Format” auf Pinterest, die sogenannten Idea Pins, konnten bislang nur organisch (bzw. mit bezahlter Partnerschaft) genutzt werden. Nach langem Drängen nach einer Ausweitung des Formates für die Bewerbung wurde nun ab dem 1. Juni 2022 das neue Anzeigenformat “Idea Ad” ausgerollt.

Das Integrieren von Idea Pins als Anzeigen ermöglicht es, sowohl die Markenbekanntheit als auch das Engagement auf Pinterest voranzutreiben.

Wir empfehlen: Idea Pins mit Kurzvideos sind schon lange der größte organische Treiber beim Discovery-Netzwerk Pinterest. Das mobile Video-Format eignet sich sehr gut für den Einsatz in Awareness Kampagnen und sollte daher am besten im Upper-Funnel eingesetzt werden. Mit bis zu 20 Bildern und Videos, die zu einem Idea Pin hinzugefügt werden können, bietet das Format sehr viel Platz für Storytelling und Branding. Wir freuen uns darauf, unsere Idea Pins jetzt auch in Ads-Kampagnen auszuprobieren!

Mehr Informationen zum Thema Idea Ads gibt’s im Blog von Thomas Hutter.

Sandberg vs Meta: Jetzt beginnt der Rosenkrieg

Sheryl Sandberg ist letzten Mittwoch als Chief Operating Officer der Facebook-Mutter Meta zurückgetreten. Nun kam ans Licht, dass es eine bereits seit Monaten laufende interne Untersuchung gegen die Topmanagerin gibt, bei der es um die Nutzung von Unternehmensressourcen für ihre bevorstehende Hochzeit geht. Zudem habe Sandberg auch regelmäßig Meta-Angestellte für die Arbeit in ihrer Stiftung herangezogen. Sandbergs Rückzug von der Konzernspitze sei der Höhepunkt eines jahrelangen Prozesses gewesen.

Sandberg habe an verschiedenen Führungstreffen im Zusammenhang mit der strategischen Neuausrichtung des Konzerns Richtung Metaverse nicht teilgenommen. Sie fühle sich ausgebrannt und beschwerte sich darüber, zum Prellball für die Probleme des Unternehmens geworden zu sein.

Weitere Infos gibt es im Manager Magazin.

Wir finden: Vergangene Woche lobte Mark Zuckerberg seine scheidende Geschäftsführerin noch über den grünen Klee und beteuerte, wie traurig ihn der Abschied von Sandberg stimme. Die Enthüllungen vom Wall Street Journal zeichnen nun ein anderes Bild: Bereits in den letzten Monaten konnte man immer wieder Stimmen unglücklicher Mitarbeiter vernehmen, die sich irritiert darüber äußerten, dass Ressourcen aus dem sehr rentablen Werbegeschäft zugunsten des Metaverse abgezogen werden. Dass nun offensichtlich die zweite Frau im Meta-Konzern nicht mehr hinter Zuckerbergs Vision steht, kann einem durchaus zu denken geben. Wir bleiben auf jeden Fall dran für euch!

Habt ein schönes Wochenende. Schaut nicht direkt in die Sonne, das ist schlecht für eure Augen. Alles Gute!

Themen