· NEWS

TGIF #38 – Neues Facebook Gruppen Design

Die News zum Freitag stehen wieder vor der Tür! Und mit ihnen einige spannende Updates auf verschiedenen Social Kanälen. Facebook aktualisiert das Gruppen-Design, Shopify setzt ein Sommer-Update um und Instagram öffnet seine API für Reels. Let’s go!

Facebook erneuert das Design für Gruppen

Die Facebook-Gruppen bekommen einen neuen Look: Neben einer neuen Gruppenübersicht und einem neuen Gruppenmenü plant die Plattform verschiedene Arten von Channels, darunter auch Audio Rooms. Teil des Updates ist eine neue Sidebar, die auf der linken Seite ausgerichtet ist und einen besseren Überblick über alle Gruppen bieten soll. User können ihre favorisierten Gruppen bei Bedarf auch anpinnen, damit diese ganz oben in der Liste angezeigt werden.

Quelle: Meta

Mehr zum Thema erfahrt ihr bei onlinemarketing.de.

Wir finden: An den Facebook-Gruppen wird immer mal wieder geschraubt. Das neue Update ist allerdings eines der größeren. Insgesamt nähert sich Meta mit dem neuen Gruppen-Design Messaging-Apps wie Discord oder Slack an. Das macht durchaus Sinn, da die Leute das Layout bereits aus Arbeit & Freizeit kennen.

Shopify Summer Update

Shopify hat seine Summer 22 Edition veröffentlicht und mehr als 100 neue Funktionen hinzugefügt – darunter NFT Support, Twitter Shopping und Tap-to-Pay auf dem iPhone.
Für Advertiser interessant sind die Shopify Audiences, mit denen Shopify in den Zielgruppenmarkt einsteigt. Auf Grundlage von E-Mail-Adressen von kaufbereiten Zielgruppen auf der Plattform werden Audiences generiert, die mit Facebook und Instagram verknüpft werden können. Gewissermaßen ähneln die Shopify Audiences damit den Custom Audiences bei Meta. Shopify gibt an, dass die E-Mail-Adressen datenschutzkonfom erhoben und vor der Übermittlung an Meta gehasht werden.

Mehr Informationen zum Thema gibt’s im Search Engine Journal.

Wir meinen: Die Summer 22 Edition von Shopify bringt viele neue Features auf die Plattform, die für Advertiser wie Developer interessant sind. Wir werden die Shopify Audiences auf jeden Fall einmal ausprobieren und sind gespannt wie die Zielgruppen im Vergleich zu den nativen Zielgruppen performen.

Instagram Reels API

Reels müssen nicht mehr länger über die Instagram App verwaltet werden: Wie Meta mitteilte, wird die Instagram API ab dem 28. Juni 2022 um die Reels API erweitert. Über die API können Dritttanbieter-Tools Reels veröffentlichen, Insights aufrufen und Kommentare abrufen. Aktuell haben nur etwa 25% der Instagram-Accounts Zugriff auf die Reels API, die Funktion soll nach und nach ausgerollt werden.
Weitere Infos gibt es im Blog von Thomas Hutter.

Wir finden: Reels sind einer der großen Treiber von Instagram und machen bereits mehr als 20% des Traffics der Plattform aus. Die Reels API löst endlich das Problem, dass Reels bislang nur am Smartphone veröffentlicht werden konnten und öffnet die Plattform für viele weitere Brands, die bislang noch nicht von Instagram Reels profitieren.

Wir wünschen ein sonniges Wochenende. Vergesst nicht die Sonnencreme. Bis nächsten Freitag!

Themen