14. Dezember 2023

Spotify Ads

Spotify Ads schalten – eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

In der sich ständig weiterentwickelnden Landschaft des digitalen Marketings hat sich Audio-Marketing zu einem entscheidenden Kanal für Werbetreibende entwickelt. Insbesondere Podcasts und Podcast-Marketing sind allgegenwärtig und nicht mehr wegzudenken. Eine Plattform, die hier besonders im Rampenlicht steht, ist Spotify – einer der führenden Audio-Streaming-Dienste weltweit. In diesem Blogbeitrag werfen wir einen Blick auf Spotify Ads und deren Formate, sowie darauf, welche Besonderheiten Spotify Ads für Werbetreibende bereithalten und wie du dein Business durch das Schalten von Spotify Ads boosten kannst.
Titelbild Spotify Ads schalten

Inhaltsverzeichnis

Warum Spotify Ads schalten?

Im ersten Quartal 2023 hatte Spotify laut eigenen Quellen 515 Millionen Nutzer weltweit, von denen 210 Millionen Premium-Abonnenten sind. Das ist wichtig, weil Spotify Ads nur an Spotify Free-Nutzer ausgespielt werden und nicht an die Spotify Premium-Nutzer. Somit sind 55% der Spotify-Nutzer potenziell über Spotify Ads erreichbar. 

Spotify hat eine Vorreiterrolle unter den Audio-Plattformen eingenommen und bietet Unternehmen die Möglichkeit, durch gezielte Audio-Anzeigen eine breite und engagierte Zuhörerschaft effektiv durch Ads zu erreichen. Dabei stechen die einzigartigen Targeting Optionen von Spotify Ads heraus – wie beispielsweise kontextbezogene Playlists oder ein Targeting nach spezifischen Künstlern, die auf der Plattform vertreten sind.

Welche Ads Formate bieten Spotify Ads

Im folgenden Teil stelle ich dir die zwei Spotify Ads Formate vor, die sich über das Spotify Ads Studio schalten lassen.

 

Audio Ads & Podcast Ads:

Selbstverständlich bietet Spotify als Musikstreaming-Dienst eine bzw. zwei Audio-Anzeigenformate – die Audio Ads und Podcast Ads. Wobei diese sich bis auf die Platzierung nicht unterscheiden. Als Werbetreibender besteht die Möglichkeit, entweder ein eigenes Voiceover und Hintergrundmusik direkt hochzuladen, ein Voiceover-Skript an Spotify zu senden oder den gesamten Vorgang an Spotify auszulagern. In diesem Fall nehmen professionelle Sprecher das Voiceover auf und fügen einen passenden Hintergrund-Track hinzu – und das alles ohne zusätzliche Kosten. Es besteht die Option, verschiedene Sprachprofile wie „Männlich | Teenager“ oder „Weiblich | Mittleres Alter“ zu wählen. Darüber hinaus kann auch ein Companion Bild mit anpassbarem Call-to-Action hochgeladen werden, um während der Anzeige auch visuell in der Spotify App präsent zu sein.

Video Ads:

Im Ad Studio von Spotify besteht neben der Möglichkeit, Audio Ads zu schalten, auch die Option zur Einbuchung von Video Ads – wahlweise im horizontalen oder vertikalen Format (exklusiv für Mobilgeräte). Die Video Ads müssen im Gegensatz zu den Audio Ads selbst produziert werden und stehen dann als Werbeformat zur Verfügung. Video Ads werden nur dann abgespielt, wenn der Nutzer Spotify aktiv verwendet, das heißt, die App geöffnet hat. Bei den Spotify Audio Ads ist das anders. Aufgrund der Tatsache, dass Musik häufig im Hintergrund läuft, ist zu erwarten, dass Video Ads tendenziell seltener wahrgenommen werden als Audio Ads. Es ist wichtig, dies bei der strategischen Ausrichtung und Gestaltung von Video Ads zu berücksichtigen, um die gewünschte Aufmerksamkeit und Wirkung zu erzielen.

Das Spotify Ads Studio: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Schalten von Spotify Ads

Jetzt zeigen wir dir, wie du erfolgreich deine erste Spotify Ads Kampagne schaltest.

Rufe dazu das Spotify Ads Studio auf und erstelle dir ein Spotify Benutzerkonto oder nutze dein bereits vorhandenes Spotify Konto.

Du siehst nun das Spotify Ads Studio:

Schritt 1: Klicke auf den “Kampagne erstellen” Button.

Schritt 2: Hier wählst du nun das Ziel deiner Kampagne aus, zur Auswahl stehen: Reichweite, Impressionen, Videoaufrufe und Klicks. Anschließend vergibst du deiner Kampagne einen Namen und klickst auf den “Weiter”-Button rechts unten.

Schritt 3: Im Ad-Set-Bereich vergibst du erneut einen Namen für das gesamte Ad-Set. Wähle dann deine Ad-Kategorie aus, nach dem Oberbegriff wie beispielsweise “Business to Business” folgt noch eine Unterkategorie wie “Unternehmenssoftware” oder “Sonstiges”. Wähle hier die Kategorie aus, die am ehesten dem Inhalt deiner Anzeige entspricht. Den Bereich “Künstler*in auf Spotify” ignorieren wir an diesem Punkt, da es sich um eine Möglichkeit handelt, Künstler auf Spotify zu bewerben.

Schritt 4: Im Bereich Zielgruppe legst du dein Targeting fest. Die Besonderheiten bei Spotify Ads: Es können einzelne Standorte wie bspw. Frankfurt gewählt werden, in denen die Ads ausgespielt werden. Ein Targeting von bestimmten Künstlern, Musikgenres oder kontextbezogene Playlists ist ebenfalls möglich. Achte dabei aber darauf, dass deine Zielgruppe nicht zu klein beziehungsweise spezifisch wird.

Schritt 5: Wähle hier das Format deiner Werbeanzeige aus und entscheide dich dann bei der Platzierung, ob bspw. deine Audio Ad nur bei Musik und nicht auf Podcasts geschaltet werden soll. Beachte bitte, falls du deine Audio Ads in Podcasts platzieren möchtest, potenzielle kritische Themen wie Alkohol unter “Inhaltskontrolle” auszuschließen.

Schritt 6: Beim Budget ist es wichtig zu wissen, dass mindestens 250€ ausgegeben werden müssen. Wähle hier also dein durchschnittliches Tagesbudget für deine Kampagne aus.

Schritt 7: Im Zeitplan legst du den Zeitraum deiner Kampagne fest. Wir empfehlen dir die Frequenz-Obergrenze bei Maximum zu belassen, hier wäre es aber möglich die Ausspielung deiner Ads zu begrenzen.

Schritt 8: Lege nun bei der Auslieferung fest, was deine Gebotsobergrenze ist. Wir empfehlen dir dabei der Spotify Empfehlung zu folgen und einfach den von Spotify angegebenen Mittelwert zu nehmen. Achte dabei darauf, die Auslieferung deiner Anzeige zu beobachten und bei zu wenigen Auslieferungen dein Gebot zu erhöhen.

Bestätige deine gesamten Angaben mit einem Klick auf den “Weiter” Button.

Du gelangst jetzt zur Erstellung deiner Spotify Audio bzw. Spotify Video Ad.

Schritt 9: Vergebe hier jetzt einen Namen für deine Anzeige und den Namen, der als Werbetreibender auf der Ad angezeigt werden soll. Als Nächstes ist die Tagline dran, das ist der Text neben dem CTA-Button. Wähle jetzt einen passenden Call-to-Action aus, gib die Sprache der Ad an und füge deine Ziel-URL ein, auf den die Werbeanzeige führen soll.

 

Falls du UTM-Links zum Tracking deiner Spotify Ads Kampagne nutzen möchtest, schau doch mal bei unserem Blogbeitrag zum Thema: How to: UTM-Parameter sinnvoll einstellen vorbei.

Schritt 10: Beim Punkt “Companion-Bilder” fügst du die Bilder hinzu, die zu deiner Spotify Audio Ad gehören. Lade hier dein Logo und dein quadratisches Companion-Banner zu deiner Spotify Audio Ad hinzu. Wir würden nicht empfehlen, eine Audio Ad ohne Logo und Companion-Banner zu schalten. Brauchst du Hilfe bei der Erstellung und Konzipierung deines Logos oder Companion-Banners? Dann melde dich hier direkt bei uns!

Schritt 11: Unter dem Punkt “Audio” musst du nur noch deine fertige Spotify Audio Ad hochladen oder direkt in Zusammenarbeit mit Spotify kostenlos eine Spotify Audio Ad erstellen. Dafür brauchst du nicht zwingend ein Skript. Spotify bietet auch die Möglichkeit, ein Skript für dich zu erstellen. Wir empfehlen dir aber, ein eigenes Skript zu deinem Produkt bzw. deiner Dienstleistung zu erstellen.

Schritt 12: Wir sind am letzten Schritt angelangt, füge hier deine Geschäftsadresse deinem Spotify Ad-Account hinzu und hinterlege eine gültige Kreditkarte. Anschließend überprüfst du deine gesamten Angaben und reichst deine Kampagne zur Überprüfung bei Spotify ein.

Glückwunsch, du hast soeben erfolgreich deine erste Spotify Werbeanzeige geschaltet!

Zugriffe im Spotify Ads Manager verwalten

Du willst deinen Teammitgliedern oder einer Agentur den Zugriff auf deinen Spotify Ads Manager erteilen? Das geht ganz schnell und einfach.

Schritt 1: Klicke dazu oben rechts im Spotify Ads Manager auf dein Nutzerkonto und anschließend auf “Ad-Account verwalten”.

Schritt 2: Klicke in diesem Fenster jetzt auf “Mitglied hinzufügen”.

Schritt 3: Gib nun ganz einfach den Spotify Benutzernamen der Personen ein, denen du Zugriff auf deinen Spotify Ads Manager erteilen möchtest. Fertig!

Fazit: Spotify Ads schalten

Spotify Ads bieten die Möglichkeit, deine Kunden auf eine einzigartige Weise anzusprechen und dich so von der Masse an Werbetreibenden abzuheben. Durch die Möglichkeit deine Werbeanzeigen in Podcasts oder auf spezifische Künstler zu schalten, erreichst du deine Zielgruppe genauer denn je. Das Spotify Ads Studio erleichtert die Arbeit durch die Möglichkeit, die Audio Ads von Spotify kostenlos nach den eigenen Wünschen erstellen zu lassen. In Zeiten der Überflutung mit klassischen Werbeanzeigen und immer kleiner werdenden Targeting-Optionen werden Spotify Ads in nächster Zeit im Mediamix immer relevanter werden. Falls du Hilfe bei deinen Spotify Ads oder dem Spotify Ads Studio benötigst, helfen wir dir gerne weiter!

Atilla Arif Dogru

Atilla Arif Dogru

Atilla unterstützt bei der Optimierung von Performance-Marketing-Kampagnen. Seine Kenntnisse gibt er hin und wieder als Blogartikel an die Community weiter.

Du findest den Beitrag interessant? Neue Artikel im Newsletter erhalten.

Folge uns auf LinkedIn