· Google Ads

Google Ads: Konto bestätigen

Wenn du gerade dabei bist, dein Google Ads Konto zu bestätigen, dann ist dieser Blogbeitrag genau das Richtige für dich! Die Google Ads-Überprüfungsverfahren sorgen dafür, dass dein Konto optimal gesichert ist und du keine Sperrung des Werbekontos riskierst. Die Richtlinien zur Bestätigung von Werbekonten sind Teil der Google-Nutzungsbedingungen und werden von Google streng beachtet. In diesem Artikel erfährst du, wie du dein Konto in nur wenigen Schritten bestätigen kannst.

Google Ads Konto bestätigen

Inhaltsverzeichnis

Warum muss ich mein Konto bei Google Ads bestätigen?

Google Ads ist ein Dienst, der Unternehmen dabei hilft, online Werbung zu schalten. Allerdings musst du dein Google Ads-Konto zunächst bestätigen, bevor du damit beginnen kannst. Dieses Verfahren dient dem Schutz deiner Privatsphäre und Sicherheit. Auch bei Meta (wir erinnern uns: Facebook) macht eine Verifizierung Sinn, wenn du dein Konto professionell nutzen möchtest. Aber zurück zu Google. Insgesamt gibt es drei unabhängige Möglichkeiten, sein Google-Konto zu bestätigen. In dieser Anleitung erklären wir alle drei Bestätigungsverfahren.

Beachte bitte, dass die Bestätigung des Bankkontos einige Tage in Anspruch nehmen kann. Du solltest also mehrere Tage für den Prozess einplanen. Fangen wir an mit deinem normalen Google-Konto. Falls du noch kein Konto besitzt, kannst du unter diesem Link ein neues Konto anlegen. Anschließend durchläufst du die nachfolgenden Schritte zur Bestätigung.

Wenn du über ein größeres Google-Ads-Konto verfügst, solltest du alle drei Bestätigungsverfahren durchlaufen. Für kleine Werbetreibende genügen die Schritte 1 bis 2. 

Also: fangen wir an!

Allgemeine Bestätigung des Google Kontos

2-Faktor-Authentifizierung

Bevor du dein Google-Konto bestätigen kannst, musst du zunächst die 2-Faktor-Authentifizierung einrichten. Dies ist ein zusätzlicher Sicherheitsschutz, der verhindert, dass Unbefugte auf dein Konto zugreifen. Nachdem du die Bestätigung in zwei Schritten eingerichtet hast, kannst du dich mit deinem Passwort und deinem Smartphone bei deinem Konto anmelden.

Um die 2-Faktor-Authentifizierung einzurichten, öffnest du einfach dein Google-Konto und wählst im Navigationsbereich “Sicherheit” aus. Anschließend wählst du unter „Bei Google anmelden“ die Option “Bestätigung in zwei Schritten” aus. 

Für die 2-Faktor-Authentifizierung generiert Google einen Authentifizierungscode. Diesen Code kannst du entweder per SMS oder per Anruf auf dein Mobiltelefon erhalten. Sobald du den Code hast, gibst du ihn in das entsprechende Feld ein und klickst auf ‚Bestätigen‘. Du kannst auch die App Google Authenticator nutzen, um deinen Account mittels 2-Faktor-Authentifizierung zu bestätigen. Dies hat den Vorteil, dass du dein Konto auch bestätigen kannst, wenn du gerade keine SMS empfangen kannst.

Bestätigung vom Bankkonto beziehungsweise Kreditkarte

Sobald du dein Google Ads-Konto erstellt und durch die 2-Faktor-Authentifizierung abgesichert hast, bist du schon einen Schritt näher an die Erstellung deiner ersten Google-Kampagne gerückt. Damit Google Abrechnungen von deinem Konto durchführen kann, musst du im nächsten Schritt eine Zahlungsmethode hinzufügen. Die Zahlungsart muss im letzten Schritt dann ebenfalls bestätigt werden. Die Zahlungsmethode kannst du in deinem Google Ads-Konto unter dem Bereich “Abrechnung” hinzufügen.

 

Dies ist ein ganz normaler Prozess und dient lediglich dazu, sicherzustellen, dass du berechtigt bist, die Zahlungsmethode für Google Anzeigen zu benutzen.

Die Bestätigung deines Kontos kann auf zwei Arten erfolgen: per Bank- oder per Kreditkartenbestätigung. Beide Methoden sind einfach und unkompliziert:

Bestätigung per Bankkonto

Wenn du dein Konto per Bankbestätigung bestätigen möchtest, musst du zunächst einige Angaben zu deinem Bankkonto machen. Dazu gehören dein Name, deine Adresse, deine Kontonummer und Bankleitzahl. Sobald du diese Angaben eingetragen hast, wird Google einen kleinen Betrag auf dein Konto überweisen. Sobald dieser Betrag auf deinem Konto eingegangen ist, musst du den exakten Cent-Betrag lediglich an Google übermitteln und dein Konto ist damit bestätigt. Dieser Vorgang kann einige Tage dauern, daher solltest du ihn rechtzeitig in die Wege leiten.

Bestätigung per Kreditkartenbestätigung

Alternativ kannst du dein Konto auch per Kreditkartenbestätigung bestätigen. Dazu musst du lediglich deine Kreditkartendaten an Google übermitteln. Sobald Google die Daten erhalten hat, wird eine kleine Gebühr von deiner Kreditkarte abgebucht. Sobald diese Gebühr abgebucht wurde, erhältst du eine Bestätigungs-E-Mail von Google und dein Konto ist bestätigt. Auch dieser Vorgang kann einige Tage dauern, daher gilt auch hier: Leite alles rechtzeitig in die Wege. 

Du findest den Beitrag interessant? Neue Artikel im Newsletter erhalten.

Identitätsüberprüfungsverfahren von Google

Dieses Verfahren musst du nur durchlaufen, wenn du von Google eine E-Mail und eine Benachrichtigung im Konto erhalten hast. Das Identitätsüberprüfungsverfahren steht für große Werbetreibende und Agenturen zur Verfügung. 

Nachdem du eine Aufforderung von Google erhalten hast, hast du 30 Tage Zeit, entsprechende Belege zur Identifikation hochzuladen. Ansonsten wird dein Google Konto womöglich gesperrt. So könnte eine solche Benachrichtigung von Google aussehen:

Im ersten Schritt des Überprüfungsverfahrens werden Werbetreibenden einige grundlegende Fragen zu ihrem Google Ads-Konto und Unternehmen gestellt. Anhand der Antworten kann Google sich ein besseres Bild von deinem Unternehmen machen. Einige Beispiele für mögliche Fragen sind:

  • “Sind Sie eine Werbeagentur?”
  • “Wer bezahlt für Ihre Anzeigen?”
  • “Werben Sie für eigene Produkte/Dienstleistungen oder die von Dritten?”
  • “In welche Branche(n) sind Sie einzuordnen?”

Die Fragen in diesem Abschnitt sollten von einem Administrator des Google Ads-Kontos beantwortet werden, der sich mit den Geschäftstätigkeiten und Werbepraktiken des betreffenden Unternehmens auskennt.

Die Anforderungen für die Identitätsüberprüfung hängen von den Antworten in diesem Abschnitt ab. Entsprechend dieser Antworten wirst du zu zusätzlichen Schritten weitergeleitet – der Überprüfung deiner Identität (im Schritt „Überprüfung der Identität von Werbetreibenden“), der Bestätigung deiner Geschäftstätigkeiten (im Schritt „Bestätigung der Geschäftstätigkeiten“) oder beidem.

Als natürliche Person musst du dann Dokumente hochladen, auf welchen dein rechtsgültiger Name und deine Adresse stehen (wie im Ausweisdokument). Dazu zählen zum Beispiel Personalausweis oder Reisepass. Für eine Firma benötigst du eine Gewerbeanmeldung, einen Handelsregisterauszug oder ein ähnliches Dokument.

 

Die nachfolgenden Dokumente sind für das Identitätsüberprüfungsverfahren in Deutschland zugelassen:

Anforderungen an die Identitätsbestätigung für Agenturen

Wenn du als Agentur für eine Organisation oder eine natürliche Person wirbst, müssen die aufgeführten Formulare nur für die in der E-Mail-Benachrichtigung erwähnten Konten eingereicht werden. Falls Ausweisdokumente einzureichen sind, muss das vom Administrator des Zahlungsprofils erledigt werden.

Google überprüft die Identität gegebenenfalls in zwei Schritten. In Schritt 1 werden Informationen zu Kunden erhoben. In Schritt 2 geht es um die Agentur.

Eine detaillierte Anleitung von Google gibt es in diesem Dokument.

Was möchte Google mit dieser Überprüfung erreichen?

Google zeigt in den Anzeigen – nach einer Prüfung – den Namen und Standort deines Unternehmens an, wenn Nutzende auf den kleinen Pfeil nach unten bei den Ads klicken. Darüber sollen Google-Nutzer zukünftig eindeutig nachschauen können, welche Firma oder welche Institution für die Schaltung der Anzeige verantwortlich ist. 

Dadurch möchte Google mehr Transparenz für User, erhöhte Qualität von Werbeschaltungen, Eindämmung von Falschinformationen & betrügerischen Angeboten und eine Stärkung des Vertrauens in die Werbenetzwerk von Google erzielen.

Fazit

Das Verfahren zur Bestätigung eines Google Ads-Kontos ist einfach, wenn man weiß, wie es geht. Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung, die wir in diesem Blogbeitrag vorgestellt haben, sollte die Bestätigung für dich kein Problem mehr darstellen. 

Wir hoffen, dass unser Blogbeitrag dir beim Bestätigen deines Google Ads-Kontos geholfen hat und freuen uns, von deiner Kampagne zu hören! Als bei Google Partners gelistete Google-Ads-Agentur helfen wir dir gerne beim Aufbau deiner Kampagnen.

Falls du weitere Fragen oder Anregungen hast, kontaktiere uns jederzeit gern!

Kathrin Salm
Kathrin Salm

Als Social Performance Specialist sorgt Kathrin für optimierte Social Kampagnen. Wenn sie nicht gerade im Facebook Business Manager herumschraubt, unterstützt sie bei der Erstellung von Kampagneninhalten.

Du findest den Beitrag interessant? Neue Artikel im Newsletter erhalten.

Themen