· NEWS

TGIF #19 – Trump gründet eigenes Social Network

Donald Trump ist bei allen wichtigen Social Networks gesperrt – und startet kurzerhand seine eigene Plattform. Google launcht endlich sein neues Partner-Programm und Facebook versucht seine verwirrten Nutzer zu besänftigen. Mehr dazu in unseren Short News – let’s go!

Trump launcht “Truth Social”

Trump startet seine eigene Social Media-App mit “Truth Social”. Seit dem Wochenende steht die App im App Store von Apple zum Download bereit.

Vermarktet wird die App als eine Plattform, die offene, freie und ehrliche Konversationen fördern würde. Bereits zum Start hat die Plattform aber mit Zensurvorwürfen und Hackerangriffen zu kämpfen. Trump-kritische Accounts seien schon zu Beginn direkt gesperrt worden. Auf der Website von Truth Social heißt es, dass die App bald auch im Google Play Store verfügbar sein wird.

Die neue App von Donald Trump im App Store

Weitere Infos zu der neuen App gibt’s bei der Washington Post nachzulesen.

Wir finden: Schon der Name “Truth Social” zeigt, was Donald Trump von den klassischen Medien hält. Nämlich gar nichts. Die echte “Wahrheit” gibt es nur bei ihm. Alles andere ist “Fake News”. Die Leute, die die neue App jetzt schon aufgreifen, halten sich mit ihrer Unterstützung “ihres” Präsidenten Trump nicht zurück. Ausgewogene Stimmen sind fehl am Platze. Hier kann man Parallelen zur Messaging-Plattform Telegram sehen.

Neues Partner-Programm bei Google

Nachdem der Launch einige Male verschoben wurde, ist das neue Partner-Programm von Google nun offiziell gestartet. Die Neuausrichtung des Programms wurde bereits für 2020 angekündigt. Erste Google Partner haben bereits das neue Partner-Badge erhalten.

Das neue Partner-Programm von Google kommt mit einigen neuen Anforderungen einher:

  • Partner müssen einen durchschnittlichen Optimierungsfaktor von mindestens 70% erreichen
  • Der Mindestausgaben über alle Ad-Accounts müssen durchgängig bei 10.000 EUR innerhalb von 90 Tagen liegen
  • Die erforderlichen Zertifizierungen werden verschärft: Zukünftig müssen mindestens 50% aller Nutzer mit Zugang zum Ad-Account eine Zertifizierung von Google aufweisen

Google Partner profitieren unter anderem von einem direkten Support-Kontakt zu Google und der zeitexklusiven Nutzung von neuen Google Ads-Funktionen.

Mehr Informationen zu den neuen Anforderungen haben wir im Blog zusammengefasst.

Wir finden: Google verschärft die Zugangsvoraussetzungen zu seinem neuen Partner-Programm. Laut Google würden die meisten Partner-Anträge an den erforderlichen Zertifizierungen scheitern. Aber auch das erforderliche Ad-Budget kann für kleinere Agenturen schnell zu einem Problem werden.

Facebook benennt News Feed um

Facebook hat angekündigt, dass es den “News Feed” in “Feed” umbenennen wird. In erster Linie nimmt Facebook die Änderung vor, weil die Erwähnung von “Nachrichten” in “News Feed” zu einer falschen Wahrnehmung geführt habe. Viele Nutzer würden erwarten, dass sich dort nur Nachrichtenmeldungen finden und keine Beiträge von Freunden. Dieser Verwirrung würde Facebook nun durch die Umbenennung entgegenwirken.

Wir meinen: Den News Feed auf Facebook gibt es bereits seit 2006 und er stellt einen integralen Bestandteil des Netzwerks dar. Die Umbenennung in “Feed” entfernt den Fokus auf Nachrichten. Dies lässt sich durchaus mit sich ändernden Nutzererwartungen erklären, die massiven Fake News-Vorwürfe im Rahmen der Corona-Pandemie an den Meta-Konzern werden aber auch einen Teil zur Neupositionierung beigetragen haben.

Wir wünschen euch ein sonniges Wochenende. Bis nächste Woche! #TGIF

Themen