ROTPUNKT Dr. Anso Zimmermann GmbH: Multichannel-Tracking für ROTPUNKT Online-Shop

Einer der größten Vorteile im Online-Marketing ist die Nachvollziehbarkeit. Im Gegensatz zu Plakat- oder Fernsehwerbung können Interaktionen eindeutig zugewiesen werden. Für unseren Kunden ROTPUNKT haben wir das Online-Tracking im Shop verantwortet.

DIE HERAUSFORDERUNG

ROTPUNKT ist der hessische Hersteller von Isolierkannen und -bechern mit dem markanten Punkt – dem ROTPUNKT eben. Ende 2023 wurde der Online-Shop der Marke einem umfangreichen Relaunch unterzogen. Neben dem Wechsel des Shopsystems stand der Umstieg auf modernes Cloud-Tracking auf dem Plan.

UNSERE LÖSUNG

Das Online-Tracking-Konzept von ROTPUNKT sieht zwei Bereiche vor. Einerseits setzen wir auf klassisches Online-Tracking mittels Werbe-Pixeln. Neben dem Facebook-Pixel und dem Google Tag kommt selbstverständlich auch Google Analytics 4 inkl. E-Commerce-Tracking zum Einsatz. 

Neu ist die Facebook Conversion-API, die wir bei ROTPUNKT im Shop integriert haben. Mittels der Conversion-API können Käufe nicht nur im Browser, sondern auch über einen Tracking-Server in der Cloud gemessen werden. Dies hat für einen merklichen Anstieg der nutzbaren Tracking-Events bei Facebook und Instagram gesorgt.

DER AUSBLICK

In Zukunft sollen stärker Kampagnen geschaltet werden, um von dem neuen Tracking-Fundament zu profitieren. Damit auch Google-Kampagnen mittels Cloud-Tracking ausgewertet werden können, prüfen wir aktuell die Umsetzung der Erweiterten Google Ads-Conversions