· NEWS

TGIF #29 – Metas Quartalszahlen lassen aufatmen

Auch diese Woche haben wir wieder ein paar spannende Social News für euch am Start. Unter anderem hat der Meta-Konzern neue Quartalszahlen vorgelegt – und die haben es in sich. Aber lest selbst!

Metas Quartalszahlen liegen vor

Vor kurzem hat Meta seine neuen Quartalszahlen veröffentlicht. Die Zahlen sind nicht ansatzweise so dramatisch wie am 3. Februar 2022, als das soziale Netzwerk satte 250 Milliarden Dollar an Börsenwert an nur einem Tag verlor.
Der Umsatz im ersten Quartal 2022 nahm im Vergleich zum Vorjahresquartal mit 27,9 Milliarden Dollar um etwa sieben Prozent zu. Insgesamt ist es das schwächste Wachstum seit dem Börsengang vor zehn Jahren. Der Gewinn sackte wegen hoher Investments ins Metaverse um 21 Prozent auf 7,4 Milliarden Dollar ab. Allerdings konnte der Konzern hinter Facebook den Schwund an Nutzern stoppen: Die Zahl der täglich aktiven Nutzer stieg leicht um 3 Millionen. Die Börse reagiert prompt: Die Meta-Aktie stieg zum Tagesende um 19%.

Mehr Infos zu Metas Quartalszahlen findet ihr bei bei der WirtschaftsWoche.

Wir finden: Die Veröffentlichung der Q4 Zahlen dürfte bei Facebook als schwarzer Tag in die Geschichte eingegangen sein. Als Mark Zuckerberg erstmals in seiner Geschichte sinkende Nutzerzahlen verkünden musste, verlor der Konzern fast 25 Prozent seines Börsenwertes – an einem Tag. Diese Talfahrt konnte nun vorerst gestoppt werden. Die strategischen Probleme von Facebook bleiben allerdings bestehen: TikTok wächst in der Gruppe der Jugendlichen deutlich schneller als Facebook & Instagram. Die Einschränkungen durch Apples iOS 14.5 drücken weiterhin empfindlich auf das Werbegeschäft, obwohl Facebook u.a. mit der Conversion API versucht gegenzusteuern. Und nicht zuletzt wäre da der schwelende Regulierungs-Konflikt mit der Europäischen Union. Die stürmischen Zeiten für Meta gehen also weiter.

Google stellt URL-Parameter-Tool für Websitebetreiber ein 

Google hat angekündigt, dass sein URL-Parameter-Tool am 27.4. eingestellt wird. Mithilfe des Tools konnten Websitebetreiber einzelne URLs aus dem Crawling von Google ausschließen lassen. Google hat laut eigenen Angaben inzwischen große Fortschritte bei der Verarbeitung von URL-Parametern gemacht. Zudem sei nur ungefähr ein Prozent der über das Tool gemachten Angaben zu URL-Parametern hilfreich für das Crawlen des Webs gewesen.

Mehr Infos zum Thema findet ihr bei SEOSüdWest.

Wir meinen: Über das Tool konnten URL-Parameter von Websites vom Crawling ausgeschlossen werden, die keine Änderung des dargestellten Inhalts zur Folge hatten. Da das Tool schon lange nicht mehr aktualisiert wurde, kommt die Abschaltung nicht überraschend. Zukünftig sollen diese URL-Parameter verstärkt automatisiert erkannt und ausgefiltert werden. 

Persönliche Daten aus der Google-Suche entfernen

Bei Google kann jetzt die Löschung von persönlichen Daten beantragt werden, die auf irgendeinem Wege in die Google-Suche geraten sind – zum Beispiel durch ein Datenleck bei einer großen Website. Die Lösungsmöglichkeit bezieht sich nur auf Daten, die genutzt werden können, um Personen eindeutig zu identifizieren.

Zu den Daten, deren Entfernung Nutzer ab sofort beantragen können, gehören unter anderem:

  • Steuernummer bzw. die Steuer-ID, die Sozialversicherungsnummer u.a.
  • Kontonummern und Kreditkartennummern
  • Bilder von handschriftlichen Unterschriften
  • Bilder von Ausweisdokumenten
  • Medizinische Unterlagen wie Krankenakten
  • Nutzernamen und Passwörter für Online-Dienste

Mehr Infos über das Entfernen der Daten und Voraussetzungen, die dafür erfüllt sein müssen, gibt es hier.

Wir finden: Ob die Daten komplett aus dem Index gelöscht werden oder lediglich ausgeblendet werden, ist nicht bekannt.  Außerdem müssen konkrete Anzeichen für eine Bedrohung vorliegen, damit Google die Informationen aus seinen Suchergebnisseiten entfernt. Hier könnte Google durchaus noch nachbessern. Denn wessen Daten online gegen seinen Willen veröffentlicht werden, will schnell tätig werden, ohne große Hürden beim Löschungsantrag.

Habt ein schönes und entspanntes Wochenende! Guckt mal aus dem Fenster. Bis nächste Woche! 👋 #TGIF

Themen